– Rückblende

Mit diese Co- Produktion von NG und der damaligen Klasse 6a wurde der „7up- Jahrgang“ verabschiedet…, da sollte schon alles klappen, denn im Publikum saßen u.a. Leute, die selbst mit großem Einsatz eine Menge Abschlussprogramme auf die Beine gestellt hatten.

Der Untertitel „Schülerleben im Schnelldurchlauf“ sagt bereits, worum es ging: von der Schuleinführung über den „Run“ zum Gym (oder auch „nur“ zur RS) bis zur Entgegennahme des Abschlusszeugnisses wurde noch einmal an wichtige Stationen der vergangenen 9 bzw. 10 Jahre erinnert, wobei auch das – meist nicht nur himmelhoch jauchzende- Durchleben der ersten Liebe ( nochmals besonderen Dank an Sarah und Ive für ihren Mut!!) nicht ausgeklammert wurde.

Liebe Tabea, was hab ich mich gefreut über die Gänsehaut, die das Stück nach eigener Aussage bei dir verursachte. Gleiches gilt für die Bemerkung “ Da musste man ja richtig mitdenken!“ eines wohlwollenden Kollegen; wenngleich ich persönlich „Rückblende“ als vergleichsweise leichte, unterhaltsame Kost konzipiert und empfunden habe.

Ganz besonders freute mich das Lob meiner kritischen 7up- Leute, welche leider die ungünstigsten Plätze hatten.- Einige Passagen hätte ich natürlich gern noch weiter entwickelt; man muss sich immer vor Augen halten, was angesichts der gegebenen- v.a. zeitlichen und diesmal auch lokalen- Bedingungen machbar ist.

Auf ein Neues,

Mrs.B.